Ausstellung „Fledermausschutz in Sachsen“

jetzt im Landratsamt in Plauen

Unter Beisein lokaler Naturschützer wurde die Fledermaus Wanderausstellung feierlich in Plauen eröffnet. | Foto: Agnes Löckelt

Die Ausstellung begibt sich auf Spurensuche zu den lautlosen Jägern der Nacht. Sie macht mit Sommer- und Winterlebensräumen bekannt, vermittelt in Steckbriefen umfangreiches Wissen über ausgewählte Fledermausarten und schildert beispielhaft, warum es so wichtig ist, Quartiere zu schützen. Entwickelt wurde die Ausstellung vom NABU Sachsen mit Unterstützung der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU).

Aktuell kann man die aus 12 Bannern bestehende Ausstellung zum Schutz der sächsischen Fledermaus im Landratsamt Plauen besichtigen. Noch bis zum 03.05.2024 ist sie während der allgemeinen Öffnungszeiten im Foyer des Landratsamtes kostenlos zugänglich. Eröffnet wurde die Ausstellung durch Landrat Thomas Hennig am 11.03.2024. Zu diesem Anlass hatte der Vorstand des NABU-Regionalverbandes Elstertal mehrere Gäste eingeladen. So waren neben Hellmut Naderer als Vertreter des NABU-Landesverbandes Sachsen und Tomas Brückmann von der LaNU, auch Vertreter der BUND-Regionalgruppe Vogtland, des Freunde Plauens e.V., des Natur- und Umweltzentrums Oberlauterbach und des Fördervereins Pfaffengut Plauen, des Umweltamtes Vogtlandkreis sowie weitere Gäste anwesend. Landrat Thomas Hennig sagte in seiner Rede, dass das Landratsamt gerne Gastgeber für solche Ausstellungen sei und er davon überzeugt ist, dass sich viele Menschen diese Ausstellung ansehen und so manche Erkenntnis zum Fledermausschutz mit nach Hause nehmen werden. Nachdem die Ausstellung bereits im Natur- und Umweltzentrum Oberlauterbach und in der Touristinformation Bad Brambach zu sehen war, ist dieses nun die dritte Station im Vogtland.

Fledermausexpertin Sonja Fischer erklärt warum der Schutz dieser Artengruppe so wichtig ist. | Foto: Jens Lott

Unsere Fledermausexpertin Sonja Fischer machte in ihrer Ansprache deutlich, dass die unter strengem, gesetzlichem Schutz stehenden Fledermäuse zu den am meisten gefährdeten Säugetieren Europas gehören und deshalb der Fledermausschutz so wichtig ist. Sie erklärte auch, was jeder einzelne dafür tun kann. Darüber und über die sächsischen Aktionen „Fledermaus komm ins Haus“ und „Quartierpaten für Fledermäuse gesucht“ informiert auch die Ausstellung. Wer ehrenamtlich aktiv werden möchte und sich als Pate für die regelmäßige Betreuung von Fledermaus-Quartieren einsetzen möchte, kann sich gerne an den NABU Elstertal wenden. Gleiches gilt für Informationen zu möglichen Winterquartieren für Fledermäuse, wie alte Keller, Stollen, Bunker, unterirdische Räume, Wasserspeicher, gefasste Quellen usw. Fragen oder Hinweise zu verletzten oder hilflosen Fledermäusen richten Sie bitte telefonisch an Sonja Fischer (01627415523) oder an den NABU-Regionalverband (037413847615).

Von der Eröffnung der Fledermausausstellung im LRA Plauen am Montag,11.3.2024 berichtet TAGaktuell vom 12.03.2024 – TV Westsachsen.


Fledermaus gefunden?

Aktuell

Eine aktuell veröffentlichte Broschüre zeigt neue Erkenntnisse zur ...

Jedes Jahr am 16. April wird die Leipziger Auwaldart verkündet. Nach ...

Ein kleiner Exkursionstrupp erkundet zum Winterende das ...


Termine

19.07.2024–21.07.2024
Bestimmungs-Seminar im Striegistal
Um inbesondere Neulingen einen fachlich guten Einstieg in die ...
OrtGrüne Schule grenzenlos e.V., Zethau 93, 09619 Mulda/Sachsen
23.08.2024
5. Fledermausnacht im Tierpark Hirschfeld
Eine Exkursion für die ganze Familie. Kinder und Erwachsene sind herzlich ...
OrtTierpark Hirschfeld, Tierparkstraße 3, 08144 Hirschfeld
24.08.2024
11. Nacht der Fledermäuse Kleiner Filzteich Kirchberg
Der NABU Kirchberg lädt wieder zur Fledermausnacht ein. Mit Taschenlampen und ...
OrtTalstraße, 08144 Hirschfeld
Alle Termine

Über das ganze Jahr verteilt werden Fledermäuse einzeln aufgefunden. Manche Tiere haben sich einfach nur verflogen, viele andere sind verletzt oder unterernährt.

Spende für den Fledermausschutz